Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies. Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Informationenen für alle Pfarreien der Pfarreiengemeinschaft

  • Einführung des neuen Leitenden Pfarrers der Pfarreiengemeinschaft Ulmen Pater Christoph Kübler(SCJ)

    Einladung

     

    Am Sonntag, 23. Januar 2022, findet um 15.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Matthias Ulmen die feierliche Einführung des neuen Leitenden Pfarrers der Pfarreiengemeinschaft Ulmen

    Pater Christoph Kübler(SCJ)

     

    im Rahmen eines festlich gestalteten Gottesdienstes statt, zu der hiermit eingeladen wird. Die Einführung wird vom stellvertretenden Dechanten des Dekanates Cochem, Pfarrer Paul Diederichs, vorgenommen.

    Alle Gläubigen, die an dem Einführungsgottesdienst teilnehmen möchten, werden um Anmeldung bis Donnerstag, 20. Januar 2022 entweder per Email beim pfarramt.info(at)kirche-ulmen.de oder telefonisch während der Bürostunden im Pfarrbüro unter Tel. 02676 – 951070 gebeten. Die dann geltenden Corona-Regularien werden beachtet.

  • Der neue Pfarrer stellt sich vor: Pater Christoph Kübler

    Der Neue“ stellt sich vor: Pater Christoph Kübler

    Liebe Schwestern und Brüder der Pfarreiengemeinschaft Ulmen,

    es ist zwar noch ein bisschen hin, aber bald – es ist geplant, dass ich im Januar die neue Stelle bei Ihnen antrete – darf ich Sie persönlich kennenlernen. Da ich aber schon einmal in Ihrer Gegend als Priester wirken durfte, u.a. auch in der Wallfahrtskirche von Maria Martental, kennt mich vielleicht schon der eine oder die andere. Bevor wir uns aber ein erstes Mal persönlich treffen oder wir ein Wiedersehen feiern, will ich Ihnen jetzt schon ein paar kurze Informationen über mich geben.

    Geboren bin ich 1968 in Freiburg im Breisgau.

    Bevor ich 2010 in Maria Martental zum Priester geweiht wurde, habe ich eine Ausbildung als Groß- und Außenhandelskaufmann absolviert. Danach das Abitur auf dem zweiten Bildungsweg erlangt, um schließlich in Freiburg im Priesterseminar Theologie zu studieren. Mein Weg führte mich dann aber noch weiter zu den Herz-Jesu-Priestern.

    Meine priesterlichen Stationen waren bisher meine Kaplanszeit in Ihrer Nachbarschaft in der Pfarreiengemeinschaft Kaisersesch, danach eine Zeit in Berlin, im Emsland und in der Vorderpfalz.

    Ich freue mich auf die Arbeit und die Begegnungen mit Ihnen rund um unsere Kirchen und auf den Wegen unseres Lebens. Bis dahin alles Gute und Gottes Segen

    Ihr,

    P. Christoph Kübler SCJ

  • Erreichbarkeit der Priester

    Erreichbarkeit der Priester am Wochenende, Sonn- und Feiertagen:

    In der Vergangenheit kam es immer wieder einmal vor, dass bei Rufweiterleitung der Festnetznummer (außerhalb der Bürozeiten) auf einen externen Anschluss, die Herkunft des Anrufes nicht nachvollzogen werden konnte, und daher scheinbar niemand erreichbar war. Hier haben wir es mit einem technischen Problem zu tun (bei Rufweiterleitung ist nicht die Telefonnummer des Anrufers, sondern die Telefonnummer des Pfarramtes sichtbar.) Wenn Sie auf der Festnetznummer in Not- und Sterbefällen niemanden erreichen, können Sie auch die angegebenen Handynummern wählen. Sowohl im Pfarramt, als auch bei den Kooperatoren Majobi und Lenin ist zeitweise der Anrufbeantworter angeschaltet. Wenn Sie in Not- und Sterbefällen einen Priester benötigen, nennen Sie bitte dringend Ihren Namen, Ihre Adresse und Ihre Telefonnummer. Die Priester melden sich dann umgehend bei Ihnen. Sie können auch die unten angegebenen Handynummern wählen; hier können ihre Telefonnummern gesehen werden, und ein Rückruf ist möglich.

    Handynummer:

    KOOPERATOR Lenin: 0151 / 43691206

     

    Um Beachtung wird gebeten.

  • Verabschiedung Liesel Polzin

    Verabschiedung Liesel Polzin

    Nun geht unwiderruflich eine Ära zu Ende: Liesel Polzin beendet endgültig ihren Dienst als Pfarrsekretärin. Eigentlich trat sie bereits Ende 2019 ihren wohlverdienten Ruhestand an. Frau Polzin erklärte sich aber dankenswerterweise bereit, in der Anfang des Jahres 2020 beginnenden Vakanz noch einmal mit 5 Stunden wöchentlich das Sekretärinnen- und Seelsorgeteam zu unterstützen. Mit Neubesetzung der Pfarrstelle durch P. Kübler endet nun auch dieser Einsatz, ein Abschied, der uns schwerfällt!

    Begonnen hat Frau Polzin 1995 als Sekretärin der Pfarrei Ulmen. Mit Wachsen der Pfarreiengemeinschaft wuchsen auch ihre Aufgaben. Kein Problem für sie!

    Für allen Einsatz in ihrer ruhigen, aufmerksamen und aufmunternden Art und große Kompetenz sagen wir von Herzen „Vergelt’s Gott“ und wünschen ihr noch viele schöne Jahre, alles Gute und Gottes Segen!