Aufrufe

  • Schreiben von Papst Franziskus an das Volk Gottes - „Wenn darum ein Glied leidet, leiden alle Glieder mit“ ( 1 Kor 12,26).

  • Bischof Dr. Staphan Ackermann im Wortlaut

  • Gebet für die Kirche im Bistum Trier

    Gebet für die Kirche im Bistum Trier

    Dreifaltiger Gott,

    durch die Geschichte hindurch sammelst du dir zu jeder Zeit dein Volk aus den Menschen, die sich von dir rufen lassen.

    Du führst sie:

    Abraham hast du herausgeführt in eine neue Heimat, Mose und das Volk Israel auf seinem Weg durch die Wüste begleitet, die Apostel gesammelt als Weggefährten deines Sohnes Jesus Christus.

    Wir vertrauen darauf, dass du auch uns deinen Weg zeigst und uns führst. Du führst uns als deine Kirche im Bistum Trier in dieser herausfordernden Zeit. Du führst uns, indem du uns sammelst um deinen Sohn Jesus Christus.

    Er ist bei uns. Wir schauen auf ihn, der uns vorangeht. Wir schauen auf ihn, der uns Weg, Wahrheit und Leben ist. Wir schauen auf ihn, der uns sendet zu den Menschen, die sich nach deiner Nähe sehnen.

    Wir bitten dich:

    Gedenke deiner Christenheit in dieser Zeit im Bistum Trier. Führe uns Schritt für Schritt auf dem Weg, der vor uns liegt. Schenke uns Kraft auf dem Weg, der vor uns liegt. Sammle uns um dich auf dem Weg, der vor uns liegt.

    V: Gott, Anfang und Ziel unseres Weges

    A: Dir sei Ehre in Ewigkeit

    V: Gott, in Jesus Christus unser Wegbegleiter

    A: Dir sei Ehre in Ewigkeit

    V: Gott, im Heiligen Geist Ratgeber auf dem Weg

    A: Dir sei Ehre in Ewigkeit

     

    V: Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist.

    A: Wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit und in Ewigkeit. Amen.

  • Weihbischof Leo Schwarz verstorben

  • Aufruf zur AKTION RENOVABIS 2019

    Dokumente der deutschen Bischöfe - Mittwoch, 1. Mai 2019 - Jahrgang: 163 - Artikel: 77

    Aufruf zur Aktion Renovabis 2019

    Liebe Schwestern und Brüder im Glauben!

    Seit mehr als 25 Jahren steht die Aktion Renovabis für Solidarität und Partnerschaft mit den Menschen in Mittel- und Osteuropa.

    Viel Gutes konnte in dieser Zeit bewirkt werden. Es zeigt sich aber auch, dass die tiefreichenden Folgen jahrzehntelanger kommunistischer Herrschaft noch nicht überwunden sind. Unsere Solidarität bleibt deshalb weiterhin gefragt.

    Viele Menschen in den mittel- und osteuropäischen Ländern sehen nur wenige Chancen für ihre Zukunft. Bildungsmaßnahmen unterschiedlichster Art leisten einen Beitrag dazu, dass sie ihr Leben aktiv gestalten und ihre Gesellschaft zum Positiven verändern können. Lernen hilft, den eigenen Horizont zu weiten und das Herz für Neues zu öffnen – nicht nur in der Schule, sondern ein Leben lang.

    Deshalb sind Renovabis-Projekte im Bildungsbereich besonders wichtig. Diese setzen bereits bei der Förderung von Kindergärten ein. Schwerpunkte liegen bei der Weiterentwicklung des katholischen Schulwesens und bei der Verbesserung beruflicher Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten.

    Ebenso unterstützt Renovabis die Katechese, die kirchliche Jugendarbeit und die Erwachsenenbildung. Daher lautet das Leitwort der diesjährigen Pfingstaktion „Lernen ist Leben. Unterstützen Sie Bildungsarbeit im Osten Europas!“

    Wir Bischöfe bitten Sie herzlich: Begleiten Sie die wichtigen Anliegen von Renovabis mit Ihrem Gebet und helfen Sie mit einer großzügigen Spende bei der Kollekte am Pfingstsonntag!

    Lingen, den 14. März 2019

    Für das Bistum Trier

    (Siegel)

    Dr. Stephan Ackermann

    Bischof von Trier

Informationen (für alle Pfarreien der Pfarreiengemeinschaft)

  • neue Gemeindereferentin Frau Sigrid Rick in der PG Ulmen !!!

    ….was lange währt….

    Liebe Mitchristinnen und Mitchristen in der Pfarreiengemeinschaft Ulmen,

    eigentlich hätte ich ja bereits zum 01. Dezember 2018 meine Zelte als Gemeindereferentin in Ihrer Pfarreiengemeinschaft aufschlagen sollen, aber ein gebrochenes Sprunggelenk hat es anders gewollt.

    Doch zum 01. Mai ist es soweit. Zunächst einmal möchte ich mich Ihnen auf diesem Weg vorstellen:

    Geboren und aufgewachsen bin ich in Sinzig am Rhein. Dank einer lebendigen Pfarrgemeinde, in der ich nach Herzenslust mitwirken konnte, wurde für mich der Beruf der Gemeindereferentin interessant.

    Nach einem dreijährigen Studium der Praktischen Theologie an der kath. Fachhochschule Mainz trat ich dann 1984 meine erste Stelle in Quierschied/Saar an.

    Mendig, Heiligenwald, das Alftal, die PG Beltheim-Lingerhahn im Hunsrück und schließlich die PG Beilstein-Moselkrampen folgten als weitere Stationen.

    Jetzt hat mich die Eifel wieder „gereizt“ und ich freue mich, dass ich nun bei Ihnen tätig werden darf, auch, weil sich mein Lebensschwerpunkt zukünftig in Hörschhausen befinden wird.

    Wir stehen ja am Beginn spannender Zeiten in unserem Bistum und so bin ich neugierig auf das Gestalten der Veränderungen und freue mich auf die Begegnungen mit vielen Pfarrangehörigen und auf ein gutes, fruchtbares Zusammenwirken mit allen Haupt- und Ehrenamtlichen in der Pfarreiengemeinschaft und im noch bestehenden Dekanat.

    Herzliche Grüße, Ihre Sigrid Rick

  • Pilger- und Kulturreise nach INDIEN

    Haben Sie Lust, mein Heimatland Indien kennen zu lernen?

    Seit ich hier in Deutschland bin, zeigten sich viele Menschen interessiert an einer Reise nach Indien, meinem Heimatland.

    Sollte ich Ihre Neugier geweckt haben,  organisiere ich gerne eine 13-tätige Reise von Mitte bis Ende November 2019 in meine Heimat. Indien ist ein großes Land, ein Land der Gastfreundlichkeit mit unterschiedlichen Kulturen, Sprachen, Religionen, Landschaften und Naturschönheiten. Gerne bringe ich Ihnen meine Heimat mit all ihren Sehenswürdigkeiten und Reizen näher!

    Bei Interesse melden Sie sich bitte zunächst unverbindlich bis zum 31. April 2019 im Pfarrbüro:

    56766 Ulmen, In der Lay 2

    Tel.: 02676 / 9510 70 / Fax.: 02676 / 9510710  

    Mail: pfarramt.info(at)kirche-ulmen.de

    oder bei

    Kooperator Pater Majobi

    56828 Alflen / Pfarrweg 1

    Tel: 02678 / 8324054 / Handy:0151 55144788

    Mail: pfarramt.amickattu(at)kirche-ulmen.de


    Pilger- und Kulturreise

    Orte:                                Delhi, Agra, und Kerala,

    Preis in Dopple Zimmer:     voraussichtlich 2150 Euro,

    Zeitpunkt: voraussichtlich   18. bis  30. November 2019,

    Mindestteilnehmer:            20 Personen

    Ich würde mich freuen, wenn Sie Interesse hätten. Es wird vorher einige Treffen geben, um detaillierte Informationen zu erhalten und um Fragen bezüglich der Reise zu klären. Anfang Mai werden Sie dann zu einer exklusiven Informationsveranstaltung eingeladen. Mit der Durchführung der Fahrt wird ein erfahrenes Reiseunternehmen beauftragt werden.


    1. Tag: 18. November 2019

    Abflug von Frankfurt nach Delhi, Nord Indien


    2. Tag: 19. November 2019: Delhi

    Ankunft in Delhi – Bustransfer zum Hotel – Mittagessen im Hotel; am Abend Besichtigung von Delhi mit dem Bus (India Gate, Parlament und Palast des Präsidenten und anderes mehr) anschließend Abendessen im Hotel - Übernachtung in Delhi


    3. Tag: 20. November 2019:  Delhi-Agra-Delhi

    Frühstück im Hotel - Busfahrt nach Agra - Besuch Taj Mahal und Agra Fort; anschließend Abendessen und Übernachtung in Delhi


    4. Tag: 21. November 2019: Delhi

    Besuch des Lotus Tempels und Qutab Minar. Besichtigung der Akshardham Tempel; anschließend Abendessen im Hotel und Übernachtung in Delhi


    5. Tag: 22. November 2019: Delhi- Cochin (Inlandsflug nach Südindien)

    Frühstück im Hotel – Check-Out vom Hotel –Transfer zum Flughafen Delhi für den Morgenflug nach Cochin. Am Nachmittag Besuch von Fort Cochin und Übernachtung in Cochin.


    6. Tag: 23. 11. 2019 Ankunft in Thodupuzha Heimat von P. Majobi

    Mittagessen - Besuch der Caritas-Aktivitäten der katholischen Kirche - Begegnung mit der Familie von Pater Majobi Amickattu und anschließend, Abendessen im Hotel- Übernachtung in Thodupuzha


    7. Tag: 24. November 2019: Thodupuzha

    Frühstück im Hotel - Fahrt nach Muthalakkodam zur Feier der Heiligen Messe in der Heimatkirche von Pater Majobi - Besuch Katechismusunterricht der Kinder -Mittagessen mit Familienbesuch und Treffen -Abendessen im Hotel- Übernachtung in Thodupuzha


    8. Tag: 25. November 2019: Thekkady

    Frühstück im Hotel und - Fahrt nach Thekkady – am Nachmittag Ayuvedische Massage. Abends besteht die Möglichkeit, eine Gewürzplantage zu besuchen. Abendessen im Hotel-Übernachtung in Thekkady


    9. Tag: 26. November 2019: Thekkady

    Früh am Morgen vor dem Frühstück Fahrt in den Periyar Nationalpark (Fläche: 777 km² Naturpark mit exotischer Tier- und Pflanzenwelt, seit 1978 auch Tigerreservat) – Bootsfahrt auf dem Periyar See Übernachtung in Thekkady


    10. Tag: 27. November 2019: Marari

    Frühstück im Hotel und Fahrt mit dem Bus in Richtung Marari - Nach der Ankunft in Marari, beziehen Sie Ihr Hotel und können sich bei einem Sonnenbad am hauseigenen Pool oder am Strand entspannen - Übernachtung im Abend Turtle Beach Resort


    11. Tag: 28. November 2019: Marari Strand

    Frühstück im Hotel - Der ganze Tag steht Ihnen zur freien Verfügung für Erholung am Strand und allem, was das Resort für Sie bietet. Alle Mahlzeiten und Übernachtung im Abend Turtle Beach Resort


    12. Tag: 29. November 2019: Cochin

    Frühstück im Hotel - Besuch des Holländischen Palastes, der Jüdischen Synagoge, der Jüdischen Straße, der Chinesischen Fischernetze. Abendessen im Hotel - Übernachtung in Cochin


    13. Tag: 30. November 2019: (Abreise Cochin) - Rückflug nach Frankfurt.

    Am Morgen verlassen Sie das Hotel und fahren mit dem Bus zum Flughafen von Kochi, von wo Sie, so hoffen wir, mit voller Zufriedenheit über Ihren Urlaub in „Gottes eigenem Land“ Kerala, Ihren Rückflug nach Deutschland antreten

  • Verstorbene

  • Kollekten der Sonn- und Feiertage 2019

  • Haushaltspläne der Kirchengemeinden

    Die verabschiedeten Haushaltspläne der einzelnen Pfarreien können in der Rendantur Kaisersesch eingesehen werden.

Informationen (für die einzelnen Pfarreien)

Angebote

  • Beuren - Grundstück im Erbbaurecht zu vergeben

    Die Katholische Kirchengemeinde St. Antonius d. Einsiedler, Beuren, vergibt das folgende Grundstück im Wege des Erbbaurechts, zur Bebauung mit einem Wohneigenheim:

    Gemarkung

    Flur

    Parz.

    Größe m²

    Bezeichung

    Beuren

    14

    297

    870 m²

    Am Sonnenhang 13

    Für alle weiteren Informationen steht Ihnen die, Rendantur Kaisersesch, Koblenzer Straße 58, 56759 Kaisersesch, Telefon: 02653 91159-0, zur Verfügung.